STEPS2BEETHOVEN

2008 – Opernhaus Magdeburg
STEPS2BEETHOVEN

Ballet von Gonzalo Galguera.

Musik von Ludwig van Beethoven

Es ist die rätselhafte Eigenart musikalischer Meisterwerke, in der Fantasie ihres Publikums zu erblühen. Doch kaum ein Werk erfuhr von prominenten Zuhörern solch farbenreiche Deutungen wie Ludwig van Beethovens Sinfonie Nr. 7 in A-Dur. Während mancher in ihr die Musik gewordenen Ideale der Französischen Revolution zu hören glaubte, fühlte sich Robert Schumann in eine tanzbeseelte Hochzeitsfeier versetzt. Richard Wagner prägte das berühmte Diktum der »Apotheose des Tanzes« und empfand die 7. Sinfonie als »die seligste Tat der in Tönen gleichsam idealisch verkörperten Leibesbewegung«. Für alle Kommentatoren steht jedoch eines im Kern ihrer Faszination: die mitreißende rhythmische Sogkraft des Werkes, die auch Gonzalo Galguera in ihren Bann geschlagen hat. 2001 entstand seine Choreografie » « zu Beethovens 1813 komponierter Musik, der er in »Steps2Beethoven« eine Uraufführung voranstellt: Das frühe, um 1800 entstandene Streichquartett op. 18 Nr. 1 des großen Meisters setzt als erster Teil des Ballettabends einen intimen Kontrapunkt zu der monumentalen Klangstärke des Orchesters.

Mit »Steps2Beethoven« führt Ballettdirektor Gonzalo Galguera seine Reihe sinfonischer Ballette fort. Die Auseinandersetzung mit sinfonischer Musik bildet eine feste Säule seines künstlerischen Schaffens. Bereits 2005 feierte die Presse den sinfonischen Ballettabend »Credo«, seine erste Choreografie am theater magdeburg, als »Fest der Sinnlichkeit und Musikalität«. Gemeinsam mit den Musikern der magdeburgischen philharmonie unter Leitung von Rainer Roos entdecken und erkunden die Tänzer des balletts magdeburg nun in »Steps2Beethoven« Sinfonie und Streichquartett – die zwei bedeutendsten Gattungen im Werk des Klang-Genies Ludwig van Beethoven.

 

Choreografie/Inszenierung: Gonzalo Galguera

Musikalische Leitung: Rainer Roos

Bühne: Juan León

Kostüme: Dorin Gal

Premiere: 27.09.2008

Menu